Installation: Eclipse IDE for C/C++ Developers (Juno)

Das entsprechende Software-Paket (Eclipse IDE for C/C++ Developers) ist unter http://www.eclipse.org/downloads/ herunterzuladen.

Wenn der Download beendet ist, muss ein Terminal geöffnet werden. Dies erreicht man am einfachsten mit der Tastenkombination STRG + ALT + T. Dem Code, der im Terminal ausgeführt werden soll, ist ein $-Zeichen vorangestellt, welches nicht übernommen werden darf.

Als erstes muss man in das Downloadverzeichnis wechseln. Dies erreicht man durch die Eingabe:
$ cd ~/Downloads

Jetzt kann das Paket entpackt werden:
$ tar xzf eclipse-cpp-juno-SR1-linux-gtk.tar.gz

Fall Sie eine x64-Version installieren wollen, müssen Sie eclipse-cpp-juno-SR1-linux-gtk.tar.gz mit eclipse-cpp-juno-SR1-linux-gtk-x86_64.tar.gz ersetzen.

Nach dem Entpacken sollte der entstandene Ordner in das Verzeichnis /opt verschoben werden:
$ sudo mv eclipse /opt/eclipse

Nun wechselt man selbst in dieses Verzeichnis:
$ cd /opt

Jetzt müssen die Besitzer und die Gruppenzugehörigkeit sowie die Zugriffsrechte von  eclipse angepasst werden:
$ sudo chown -R root:root eclipse
$ sudo chmod -R +r eclipse
$ sudo chmod +x `sudo find eclipse -type d`

Um Eclipse einfacher zu starten, kann ein Start-Skript geschrieben werden:
$ sudo touch /usr/bin/eclipse
$ sudo chmod 755 /usr/bin/eclipse
$ sudo gedit /usr/bin/eclipse

Falls gedit nicht in Ihrer Desktop-Umgebung installiert ist, benutzen Sie einen entsprechenden Editor.

Der Inhalt der Datei lautet:

#!/bin/bash
export MOZILLA_FIVE_HOME=”/usr/lib/firefox/”
export ECLIPSE_HOME=”/opt/eclipse”
export LC_MESSAGES=en_US.UTF-8
/opt/eclipse/eclipse

Zum Schluss kann noch ein Starter erstellt werden:
$ sudo gedit /usr/share/applications/eclipse.desktop

Der Inhalt dieser Datei lautet:
[Desktop Entry]
Encoding=UTF-8
Name=Eclipse
Comment=Eclipse IDE
Exec=bash -i -c "eclipse"
Icon=/opt/eclipse/icon.xpm
Terminal=false
Type=Application
Categories=GNOME;Application;Development;
StartupNotify=true

Um das Setup von eclipse zu initialisieren sollte man noch
$ /opt/eclipse/eclipse -clean
ausführen.